Der „SEO-Prozess“ – Teil 2

Der SEO Prozess Teil 2

Der „SEO-Prozess“ – Teil 2

Die Komplexität der Anforderungen an effektive und nachhaltige SEO sind in den letzten Jahren signifikant gewachsen. Für Google-Nutzer und Webseitenbesucher eine positive Entwicklung, aber eben auch eine, die uns Suchmaschinenoptimierer stets vor neue Herausforderungen stellt. Erfahren Sie mehr in Teil 2 unserer Beitragsreihe.

Logisch – den Vorgaben von Google möchte jeder SEO-Spezialist so schnell wie möglich und vollumfänglich entsprechen, damit die betreuten Projekte auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisse landen. Doch dabei werden häufig aufgrund von eiligen Sofortmaßnahmen oder Fehleinschätzungen gewisse „Spielregeln“ missachtet. Der Suchmaschinen-Gigant Google erwartet schließlich, dass gewisse Richtlinien eingehalten werden.

An die Spielregeln von Google halten

Es ist wichtig, dass jeder Suchmaschinenoptimierer für ein nachhaltiges SEO vorausschauend arbeitet und stets die Einhaltung der aktuellen Google-Richtlinien garantiert. Dabei gilt es auch immer, ein Auge auf die Updates der Richtlinien zu werfen, denn Google aktualisiert stetig. So kann es sein, dass gewisse Maßnahmen, die vor einigen Wochen aus Suchmaschinenoptimierer-Sicht noch völlig legitim waren, dann schon gegen die Regeln verstoßen. In diesem Falle würde eine Strafe für die entsprechende Website drohen. Dies gilt es natürlich zu verhindern und präventiv fürsorglich zu arbeiten.

Der Suchmaschinenoptimierer kennt insbesondere zwei Fälle.

Fall 1: Eine neue Website wird erstellt und soll – natürlich möglichst schnell – auf die vorderen Plätze bei Google gebracht werden.

Fall 2: Eine bestehende Seite soll eine höhere Reichweite erhalten und somit die Sichtbarkeit gesteigert werden. Auch dies soll natürlich möglichst schnell und lieber heute als morgen passieren.

In beiden Fällen wird von den jeweiligen Webseiten-Betreibern dann häufig zum ersten Male eine SEO Agentur beauftragt mit der Hoffnung (und oft auch Erwartungshaltung) in einer sehr kurzen Zeit, eine Top-Position bei Google erzielen zu können. Doch genau in dieser Situation darf der Suchmaschinenoptimierer kein Versprechen abgeben oder dem Kunden assoziieren, dass er diese Erwartungshaltung tatsächlich bedienen könnte. Selbstredend gibt es Fälle, in denen es in einem zeitlich sehr überschaubaren Rahmen möglich ist, eine Website auf die vorderen Plätze der Suchergebnisse zu katapultieren. Doch in der Regel handelt es sich um Projekte, bei denen ein hoher Konkurrenzdruck existiert und damit die Suchmaschinenoptimierung strategisch gut durchdacht sein muss. Eine Zusage hinsichtlich eines schnellen Erfolges lässt sich somit auf seriöser Basis gar nicht geben. Der Kunde muss bereits im Vorfeld detailliert über den SEO-Prozess aufgeklärt werden und verstehen, dass es meist nicht von heute auf morgen funktioniert.

Backlinks mit Bedacht

Betrachten wir bspw. den Linkaufbau bzw. das sogenannte Setzen von Backlinks. Ein organisches Linkwachstum hilf laut Google dabei, das Ranking der Website zu verbessern. Wenn man als SEO Agentur diesbezüglich nun selbst aktiv wird, darf das Setzen von Backlinks nur in regelmäßigen Schritten erfolgen. Google würde einen andernfalls abstrafen, z.B. wenn eine Seite innerhalb eines kurzen Zeitraums eine hohe Anzahl an Backlinks erhält.

Fazit: Gutes und nachhaltige SEO, das auch auf langfristigen Erfolg abzielt, benötigt viel Zeit und Aufwand.

Gerne stehen wir Ihnen als Ansprechpartner für eine effektive Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung. Die B&R Internetagentur ist Ihre zuverlässige SEO Agentur aus Hamburg. Sprechen Sie uns gerne einfach und unverbindlich an.