Die Wahl des passenden CMS

Die Wahl des passenden CMS

Die Wahl des passenden CMS

Die Wahl eines passenden Content-Management-Systems (CMS) ist grundsätzlich abhängig von der zu erstellenden Website. Nach welchen Kriterien Sie sich entscheiden sollten, zeigen wir Ihnen in unserem neuen Blogbeitrag.

Bereits im Vorfeld sollte Klarheit darüber bestehen, welche Funktionen später benötigt werden. Eine Firmen-Website könnte bspw. eine Doppel-Funktion erfüllen. So kann sie als E-Commerce-Website dienen und zusätzlich Blogs mit nützlichen Informationen veröffentlichen.

Verschiedene Funktionen beachten

Die einzelnen CMS von Drupal über WordPress bis hin zu TYPO3 verfügen zum Teil über unterschiedliche Funktionen. Ein Vergleich Ihrer Anforderungen mit den Funktionen des jeweiligen CMS und der zur Verfügung stehenden Erweiterungen (3rd-Party-Plug-Ins) ist folglich sehr zu empfehlen, um am Ende die optimal zugeschnittene Lösung zu erhalten.

Ein Blick in die Zukunft

Denken Sie folglich vorausschauend, denn auch eine Website mitsamt Webdesign ist ein fortlaufender Prozess. Wie entwickelt sich Ihre Website in der Zukunft im Hinblick auf Funktionalität und Erweiterbarkeit? Sollten später wesentliche Änderungen von Nöten sein, möchten Sie mit Sicherheit nicht, dass diese Änderungen nur schwer umsetzbar sind und auch noch hohe Kosten verursachen. Eine Prüfung dahingehend, ob Plug-Ins und Add-Ons existieren, welche die Funktionalität des CMS erweitern können, ist – wie bereits dargestellt – also maßgeblich.

Die wichtigsten CMS-Vorteile im Überblick:

  • Inhalte schnell aktualisieren, dank einer intuitiver und bedienerfreundlicher CMS Oberfläche
  • Benutzern / Mitarbeitern unterschiedliche Rechte einräumen
  • Hoher Grad an Flexibilität, durch Trennung von Inhalt, Layout und Navigation
  • Einfache und schnelle Integration von bestehenden Daten und Datenbanken durch Im- und Exportfunktionen der CMS Lösungen
  • Amortisierung innerhalb kürzester Zeit, da keine externen Aktualisierungskosten mehr anfallen
  • Erweiterung des CMS dank Plugins Modulen je nach Bedarf und Anforderungen